Building Sounds I: São Paulo, 2016

Vidoeinstallation (3 Kanal Video, 3:36 min), mit Ton
Material: 3 Projektore, Tische, Bett, Matratzen, Lautsprecher

Die Bilder der drei Projektionen zeigen sowohl synchrone Bewegungen, als auch Fehlfunktionen von Gebäuden und deren Infrastruktur. Die akustischen und visuellen Rhythmen ergänzen sich zu einer Komposition, in welcher Objekte und Gebäude als Protagonisten auftreten.

Vom leisen Knacken eines Elektrozauns über das unregelmässige Blinken einer Leuchtreklame endet sie im Duett einer quietschenden Rolltreppe und dem sambaähnlichen Klappern dreier Ventilatoren.

Oben: Installationsansicht FAAP, São Paulo
Unten: Ausschnitt aus dem Video