On aurait pu se voir, 2017

Performance Installation, Dienstgebäude Zürich
2 Spiegel, Discokugel, Sonnenlicht
Täglich während 6 Minuten aktiviert

Zwei Spiegel lenken das durch die Fensterfront hereinfallende Sonnenlicht vom vorderen Raum in den dunklen Hinterraum.

Um fünf Uhr wird der Lichtstrahl so reflektiert, dass er sich zu einer sich drehenden Discokugel hin bewegt. Zuerst wird die Kugel nur gestreift und einzelne Lichtpunkte werden im Raum verteilt. Im Verlauf der Zeit - und mit der Bewegung des Sonnenlichts - schiebt sicht der Lichtstrahl über die Kugel bis diese voll beleuchtet ist und sich der Raum mit unzähligen Lichtflecken füllt. Anschliessend nimmt die Bestrahlung der Dicokugel wieder ab bis dass der Raum wieder dunkel ist.

Das Ereignis erinnert an das Phänomen einer Sonnenfinsternis und dauert sechs Minuten.

Videodokumentation: